Wie fixiere ich einen Zellbezug? – Absoluter und relativer Bezug in Excel

veröffentlicht am 18.09.2017
überprüft / aktualisiert am 28.01.2022

Excel arbeitet als Tabellenkalkulation hauptsächlich mit sogenannten Zellbezügen. Man holt sich in einer Formel z.B. einen Wert aus einer bestimmten Zelle, multipliziert ihn mit einer anderen Zelle und das Ergebnis wird in eine dritte Zelle geschrieben.

Strichmännchen mit Fragenzeichen über dem KopfDiese Berechnungen wiederholen sich bisweilen sehr oft – in diesem Fall kann man eine Formel einmal eingeben und dann automatisch für die anderen Berechnungen ausfüllen lassen. Der jeweilige Zellbezug wird automatisch angepasst – man spricht dabei von einem relativen Bezug. Gelegentlich geht das aber schief und Excel liefert falsche Ergebnisse oder gar Fehlermeldungen.

Warum das so passiert und wieso ich das Problem löse, indem ich einen Zellbezug fixiere, behandeln wir in diesem Blogbeitrag.

Was ist mit „relativer Bezug“ gemeint?

Excel folgt beim automatischen Ausfüllen einer bestimmten Logik:
Es merkt sich Pfade zu den Zellen, ähnlich einem Muster, und verschiebt diese dann entsprechend in der Tabelle. Das ist der Standard in Excel.

Beispiel für einen relativen Bezug:

Hier sehen Sie ein einfaches, aber klassisches Beispiel für einen relativen Bezug:
Der Wert der Zelle A2 wird mit dem Wert der Zelle B2 multipliziert und das Ergebnis in C2 eingetragen.

Beispiel für einen relativen Bezug

Beispiel für einen relativen Bezug

Wenn Sie diese Formel nun nach unten ausfüllen lassen, dann erstellt Excel automatisch die richtigen Formeln:
A3*B3=C3, A4*B4=C4 etc…

Und was ist jetzt das Problem?

Leider laufen Formeln nicht immer so einfach Zeile für Zeile ab.
Manchmal hat man einen fixen Wert, den man in Relation setzen muss, z.b. einen Wechselkurs.

Was dann passiert, wenn man nicht aufpasst, sehen Sie im nachfolgenden Beispiel:

Beispiel für einen fehlerhaften Bezug

Beispiel für einen fehlerhaften Bezug

Auch hier wird das Schema weitergeführt – dadurch verlassen Sie jedoch in der Formel die Zelle B2 mit dem Wechselkurs und kommen auf die Zelle B3. Diese ist leer und wird deshalb als Null gewertet, was zur Fehlermeldung „Division durch Null“ führt. Diese ist ja bekanntlich in der Mathematik nicht erlaubt.

Die Lösung: Der sogenannte „absolute Bezug“

Wenn wir uns die Problemstellung anschauen, dann stellen wir fest, dass die Lösung eigentlich recht simpel ist:
Man muss Excel daran hindern, beim Ausfüllen der Formeln die Zelle mit dem Wechselkurs zu „verlassen“. Dies nennt man auch „absolut setzen“ , daher kommt der Begriff  „absoluter Bezug“:

Beispiel für einen absoluten Bezug

Beispiel für einen absoluten Bezug

Taste F4Das „Absolut-Setzen“ erfolgt durch Einfügen von $-Zeichen vor der Spalten- und Zeilenadresse.
Am einfachsten machen Sie das, indem Sie in der Bearbeitungsleiste auf den gewünschten Zellbezug klicken und die Funktionstaste F4 einmal drücken.

Somit haben Sie sichergestellt, dass dieser Bezug auf den Wechselkurs immer erhalten bleibt.

Gutschein für Ihren Kurs

Wenn Sie Ihr Excel-Wissen weiter vertiefen wollen, dann laden wir Sie recht herzlich zu nachfolgendem Kurs mit einem Willkommens-Rabatt ein:

Excel Kurs: ADVANCED - Fortgeschrittenes Wissen (16 Einheiten) Rabattaktion für Buchung eines Kurses

Bedingungen für diese Aktion:
Der Rabatt-Code kann nur für den explizit angeführten Kurs auf dieser Webseite verwendet werden. Je Kursplatz kann nur ein Rabatt bzw. eine Rabattaktion berücksichtigt werden. Der Rabatt-Code kann direkt im Online-Bestellprozess eingelöst werden. Keine Barablöse oder Kontogutschrift möglich. Der Rabatt-Code kann mehrfach für die Buchung von mehreren Kursplätzen verwendet werden und versteht sich inklusive USt.

Hinweis: Sehr gerne können Sie diesen Rabatt in Ihrer Firma oder im Freundeskreis teilen.

Noch ein Praxistipp vom Profi:

Nicht immer erzeugt ein falscher Bezug gleich eine Fehlermeldung. In einer Tabelle kann auch eine mathematisch mögliche, aber trotzdem falsche Formel entstehen.
Suchen Sie daher immer nach Prüfmöglichkeiten:

  • Kann die Größenordnung der Ergebnisse stimmen?
  • Gibt es ähnliche Ausgangswerte, die auch ähnliche Ergebnisse liefern sollten?
  • Gibt es einen zweiten Rechenweg als Gegenprobe?

Achten Sie auf diese Prüfmöglichkeiten und ersparen Sie sich später viel Zeit und Ärger bei der Fehlersuche!

Unsere angebotenen Kurse – bitte klicken …

Microsoft Excel Kurse für Ihre berufliche Praxis.

Rufen Sie uns an

Wir freuen uns!