Excel Kurse Deutschland

Aus- und Weiterbildung für

Logo von Excel Logo von Microsoft

Wie entsteht mein Rechnungsbetrag?

veröffentlicht am 20.12.2023

Strichmännchen mit Fragenzeichen über dem Kopf

Hier finden Sie Erklärungen, wie sich der Kurspreis auf Ihrer Rechnung zusammensetzt.

Das Grundprinzip ist immer: Der Nettokurspreis zuzüglich Steuern ergibt den Bruttopreis, also den zu zahlenden Betrag. Es gilt hier in jedem Fall das Empfängerprinzip: Der Steuersatz wird nach dem Land des Rechnungsempfängers berechnet. Dadurch können die zu verrechnenden Steuern abweichen, sodass unterschiedliche Bruttopreise entstehen.

Bei Firmenkunden ausserhalb Österreichs mit gültiger UID-Nummer oder Kunden aus der Schweiz/Liechtenstein wird nach dem Reverse Charge -Verfahren oder der Bezugsteuer-Verfahren verrechnet.

Im folgenden erklären wir Ihnen die einzelnen Fälle:

Fall 1: Eine Privatperson mit Wohnsitz ausserhalb Österreichs bucht einen Kurs

Rechnungsbetrag: Kurspreis(e) (NETTO) + lokale Umsatzsteuer = Kurspreis(e) (BRUTTO)

Beispiel für eine Person mit Adresse in Deutschland:

Excel Kurs: Advanced – Fortgeschrittenes Wissen (16 Einheiten):
Nettopreis EUR 415,00 zzgl 19% USt. = Brutto EUR 493,85

Die Steuer wird dann im Rahmen einer entsprechenden Erklärung an das österreichische Finanzamt abgeführt und von dort an die jeweiligen Länder weiterüberwiesen. Dieses „EU-OSS“ (EU-One Stop Shop) genannte Verfahren dient zur Vereinfachung der Abwicklung im Endkundengeschäft (B2C) innerhalb der europäischen Union.

Fall 2: Eine Privatperson mit Wohnsitz in Österreich bucht einen Kurs

Rechnungsbetrag: Kurspreis(e) (NETTO) + 20% USt. = Kurspreis(e) (BRUTTO)

Beispiel für eine Person mit Adresse in Österreich:

Excel Kurs: Advanced – Fortgeschrittenes Wissen (16 Einheiten):
Nettopreis EUR 415,00 zzgl 20% USt. = Brutto EUR 498,00

Die Steuer wird dann von uns im Rahmen der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung an das österreichische Finanzamt gemeldet und abgeführt.

Fall 3: Ein Firmenkunde ausserhalb Österreichs mit gültiger Umsatzidentifikationsnummer bucht einen Kurs

Rechnungsbetrag: Kurspreis(e) (NETTO) = Kurspreis(e) (BRUTTO)

Hier greift das sogenannte “Reverse Charge”-Verfahren (B2B-Verfahren).
Die Rechnung wird ohne Steuer erstellt, die Steuerschuld geht auf den Firmenkunden über. Nicht der Unternehmer, der die Leistung erbringt zahlt die Umsatzsteuer, sondern der Empfänger der Leistung muss diese entrichten.

Fall 4: Ein Firmenkunde in Österreich bucht einen Kurs

Rechnungsbetrag: Kurspreis(e) (NETTO) + 20% USt. = Kurspreis(e) (BRUTTO)

Beispiel für ein Unternehmen mit Sitz in Österreich:

Excel Kurs: Advanced – Fortgeschrittenes Wissen (16 Einheiten):
Nettopreis EUR 415,00 zzgl 20% USt. = Brutto EUR 498,00

Die Steuer wird dann von uns im Rahmen der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung an das österreichische Finanzamt gemeldet und abgeführt.

Fall 5: Ein Firmenkunde oder eine Privatperson aus der Schweiz oder Liechtenstein bucht einen Kurs

Rechnungsbetrag: Kurspreis(e) (NETTO) = Kurspreis(e) (BRUTTO)

Hier fällt die sogenannte Bezugsteuer an (8,1% ab dem 01.01.2024)
Die Bezugsteuer ist die Mehrwertsteuer, die auf den Import von Dienstleistungen erhoben und somit im MWST-Gesetz (MWSTG) geregelt wird. Die Steuerschuld geht hier auf den Leistungsempfänger über und ist von diesem rechtzeitig zu deklarieren und zu bezahlen.

Umsatzsteuerangabe bei unseren Angeboten und Auftragsbestätigungen:

Frau, die lachend den Zeigefinger nach oben streckt
Alle unsere unverbindlichen Angebote und verbindlichen Auftragsbestätigungen werden immer mit Netto- und Bruttopreisen erstellt. Erst bei der endgültigen Rechnungslegung entscheidet sich dann, wie die Steuer ausgewiesen und verrechnet wird.

Hinweis:

Die Erklärungen beziehen sich auf online erbrachte Dienstleistungen im Bereich der Erwachsenenbildung. Sie dienen nur zur Information und NICHT zur Beratung, wir übernehmen daher keinerlei Haftung!

Microsoft Excel Kurse für Ihre berufliche Praxis.

Rufen Sie uns an

Wir freuen uns!